Historie

Entstehung und Entwicklung der STRABAG-Niederlassung Neufurth - vormals Leitner-Bau:

1948

gegründet durch Herrn Bmstr. Alois Leitner als Einzelunternehmen unter dem Namen "Alois Leitner". Firmensitz in 3363 Hausmening, Theresienthalstr. 11. In den ersten Jahren 5 Mitarbeiter.
1965Anschluss einer Zimmerei-Abteilung und Baustoffhandel.
1968Einbindung einer Tiefbauabteilung sowie Erweiterung des Baustoffhandels auf Baustoffgroßhandel mit Fuhrpark.
1977ging der Gründer Alois Leitner in Pension. Der Betrieb wurde durch seinen Sohn, Herrn Bmstr. Ing. Kurt Leitner, übernommen.
Gründung der Leitner Gesellschaft mit beschränkter Haftung - Gesellschafter sind die Geschwister Kurt, Ilse, Horst und Werner Leitner.

Die Haftung ist bei dieser Rechtsform auf die Einlage der Gesellschafter beschränkt.

1980wurde ein neue Betriebsanlage mit Bürogebäude, Lagerhallen, Werkstätte und großem Baustoffhandel errichtet; und zwar in 3363 Neufurth, Rauscherstr. 10.
2002beschäftigt der Betrieb ca. 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - der ursprüngliche Kleinbetrieb ist zu einem beachtlichen Mittelbetrieb angewachsen.
2003Da der Firmeninhaber keinen Nachfolger hat, wird der Betrieb von der STRABAG AG übernommen.
2013Mit Stichtag 12.10.2013 wird die Leitner Gesellschaft m.b.H vollends in die STRABAG AG integriert - es erfolgt die Umfirmierung von Leitner-Bau auf STRABAG AG. In der Personalbesetzung und Firmenstruktur erfolgen keine Änderungen.



Auf der Website veröffentlicht am 09.11.2015 – Zuletzt publiziert am 04.12.2015 12:10:20
ÜBERSICHT
KONTAKT