KHZ Kinder- und Herzzentrum, Innsbruck, Tirol

Das neue Kinder- und Herzzentrum des Landeskrankenhauses Innsbruck wird in zwei Bauabschnitten errichtet.
Der 1. Bauabschnitt umfasst die 3-geschoßige Aufstockung auf den bestehenden Bau des Flachbaus der Frauen- und Kopfklinik sowie den Bau von zwei Untergeschoßen, einem Erdgeschoß und der Ebenen G0-G5 und der Technikzentrale auf dem Dach.

Der 2. Bauabschnitt besteht aus zwei Untergeschoßen, dem Erdgeschoß und den Ebenen G1-G6 sowie der Technikzentrale auf dem Dach. Dieser Abschnitt schließt ostseitig mit Brücken an den Bauabschnitt 1 an. Im 1. Untergeschoß wird der zentrale Ladehof und im 2. Untergeschoß neben Technikzentralen eine PKW-Tiefgarage errichtet.

Beide Bauteile sind in den Untergeschoßen mit den unterirdischen Versorgungsgängen des Bestands erschlossen.

Bauherr: TILAK Universitätskliniken GmbH

Beschreibung des Projekts:

  • Verbauter Stahl: 4.600 t
  • Verbauter Beton: 35.000 m³
Ausführungszeitraum Phase 1: 5/20096/2012
Ausführungszeitraum Phase 2: 6/20128/2014
Auftragswert: Phase 1: €: 6,75 Mio.; Phase 2: € 12,80 Mio. (Eigener Anteil 50 %)



Auf der Website veröffentlicht am 07.03.2013 – Zuletzt publiziert am 20.01.2016 13:56:09